Harzer-Hexen-Stieg

Rund 100 Kilometer durch das nördlichste deutsche Mittelgebirge. Von Ost nach West oder umgekehrt. Über den höchsten Berg des Nordens, den sagenumwobenen Brocken. Das ist der Harzer-Hexen-Stieg.

Der Harzer-Hexen-Stieg ist einer der beliebtesten Fernwanderwege Deutschlands und wurde 2007 durch den Deutschen Wanderverband mit dem Zertifikat »Qualitätsweg« ausgezeichnet. Er gehört zu den Top Trails of Germany und ist auch als Pauschalprogramm »Wandern ohne Gepäck« buchbar.

Der Wegverlauf

Der 94 km – auf der Brockenumgehung 107 km – lange Weitwanderweg führt in ostwestlicher Richtung in fünf Etappen von Thale einmal quer über den Harz bis nach Osterode oder umgekehrt.

Der Weg führt durch das spektakuläre Bodetal nach Treseburg und von dort weiter entlang der Bode nach Altenbrak. Hier stehen zwei Wegalternativen zur Wahl, beide jeweils 21 km lang. Die nördliche Route verläuft auf den Spuren des Montanbaus über Rübeland, die südliche auf dem Köhlerpfad über Hasselfelde nach Königshütte, wo die Wege wieder aufeinandertreffen.

Wenige Kilometer weiter können Sie erneut zwischen zwei Wegführungen wählen. Die Brockenüberquerung führt über Drei Annen Hohne hinauf auf den 1.142 m hohen Gipfel des höchsten Bergs in Norddeutschland, und von dort wieder hinab zum Torfhaus.

Die Brockenumgehung ist eine landschaftlich ebenfalls sehr reizvolle, aber weniger anstrengende Alternativroute mit geringeren Höhenunterschieden durch urwüchsige Wälder und das Odertal. Diese Strecke führt von Königshütte durch die Orte Elend, Braunlage und St. Andreasberg, vorbei an der Talsperre Oderteich zum Torfhaus.

Die beiden letzten Etappen führen vorbei am Oberharzer Wasserregal und durch die historische Bergbaulandschaft des Oberharzes bis nach Osterode.

Pauschalprogramm Harzer-Hexen-Stieg

Buchen Sie den Harzer-Hexen-Stieg als bequemes und stressfreies Pauschalprogramm »Wandern ohne Gepäck«.
Sie brauchen sich um nichts zu kümmern, denn wir buchen für Sie die Unterkünfte und transportieren Ihr Gepäck von Ort zu Ort.