Das meinen andere Besucher

Sonntag, 02.09.18 15:09

Desi und Pete aus Jena

Mein Freund und ich (80er und 90er Jahrgänge) haben das Bergtheater zur Musical-Night am 01.09.18 besucht und möchten hier unsere Eindrücke loswerden.

+: Alle Darsteller und die Band „Night Support and Friends“ haben richtig Stimmung gemacht und es war ein wirklich gelungener Abend.
+: Viele Songtexte wurden in deutscher Übersetzung aufgeführt.
+: Verschiedene tolle Gesangsstimmen, viele liebenswert unterschiedliche Charaktere
+: Herrliche Duette aus bekannten Musicals, schöne Kostüme und Lichteffekte
+: Gesanglich und schauspielerisch waren alle gut, herausragend war für uns auf jeden Fall Friederike Meinke. Sehr gut gefallen hat uns auch Gast Thomas Borchert.
+: Die Medleys haben richtig Spaß gemacht.

-: Das Programm startete mit Verspätung.
-: Bei der Anmoderation könnte noch am Ausdruck gefeilt werden.
-: Manche Duettpartner haben stimmlich nicht optimal harmoniert.
-: Sweet Transvestite war schauspielerisch etwas zu übertrieben
-: Die „Abschiedslieder“ am Ende waren vom Zusammenspiel der Sänger her nicht 100% abgestimmt. Fulminanteres Ende erwartet.

Fazit: Wir kommen nächstes Jahr gern wieder zur Musicalnight, es hat uns im Großen und Ganzen sehr gefallen. Wir würden uns freuen, wenn auch nächstes Jahr wieder ein Stargast eingeladen wird. Eine Liveband ist natürlich für Musical und Opernaufführungen weiterhin ein Muss, gern wieder „Night Support and Friends“. Vielen Dank für diesen tollen Abend!

PS: Tipps für Gäste: Geparkt wird auf dem Hexentanzplatz (kostenpflichtig), von da aus sind es etwa 5 min Fußweg zum Theater (rückwärts läuft man etwas steiler bergauf). Am besten eine kleine Taschenlampe mitnehmen. Kissen und Decken sowie dicke Sachen einpacken (da Herbstnacht, Holzbänke und hoch oben auf dem Berg). Eigenes Trinken (auch in Plastikflaschen) war leider nicht erlaubt. Die Fressbuden und Toiletten möglichst azyklisch aufsuchen, sonst sind lange Schlangen vorprogrammiert. Eine tolle Kulisse entschädigt für kleinere Unannehmlichkeiten. Das Theater war voll, da diese Veranstaltung nur 1x jährlich stattfindet. Tickets vielleicht besser im Vorverkauf holen.

Montag, 16.04.18 13:34

Nico & Stefanie aus Chemnitz

Wir waren mit unseren beiden Kindern eine Woche in Thale und im Anschluss mit den Arbeitskollegen auf Betriebsausflug in Thale bzw. auf dem Brocken. Die Mitarbeiterinnen in der Gästeinformation Thale waren jederzeit freundlich und hilfsbereit. Mit den Arbeitskollegen hatten wir eine Mythenwegführung durch Thale gemacht, angeführt von Herrn Dr. Watzek. Es war wirklich super gemacht und wir können es nur jeden weiterempfehlen. Vielen Dank hier noch einmal an Herrn Dr. Watzek und die ganzen Mitarbeiter der Gästeinfo. Wir kommen gerne wieder, denn Thale ist nicht nur eine wunderschöne Stadt, sondern auch ein guter Ausgangspunkt für viele Ausflüge.

Samstag, 03.09.16 01:01

J. Bolik aus Salzgitter-Bad

Wir waren heute im Bergtheater bei Sherlock Holmes. Dies war unser erster Besuch im Bergtheater und gewiss nicht der Letzte! Es war einfach klasse und das Theater an sich ist schon wunderbar.

Grüße aus Salzgitter!

Montag, 29.08.16 20:05

Familie Hellmuth aus Ballenstedt

Wir haben am 26.8.2016 die Veranstaltung CCR_Oldie_Rock Open Air besucht.Die Veranstaltung war super!!.Auf den Ausblick haben wir uns sehr gefreut,wurden aber herb enttäuscht.Es wurden offensichtlich mehr Karten verkauft als Sitzlätze . Viele Besucher standen in Zweierreihen auf den Treppen ,an Sicherheit war nicht mehr zu Denken.
Auch bei der Ankunft grosses Chaos, es wurde abkassiert für den POarkplatz aber es erfolgte keine Einweisung. Schade.
___________________________________________
Sehr geehrte Familie Hellmuth,

zunächst bedanke ich mich dafür, dass Sie das Konzert von CCR und damit das Harzer Bergtheater Thale besuchten.

Leider kann ich Ihren Vorwurf nicht teilen, denn zu keinem Zeitpunkt war die Sicherheit gefährdet. Es wählten manche Besucher trotz freier Plätze im Sitzbereich die Treppen als Aufenthaltsort. Aufgrund der freien Platzwahl war dies auch möglich. Außerdem war das Interessante an diesem Konzert, dass zusätzlich der Bereich direkt vor der Konzertbühne für Tanzwillige freigegeben war. Hier wurde tatsächlich auch getanzt, was bei Enge nicht möglich gewesen wäre. Also auch hier standen noch genügend Möglichkeiten zum Aufenthalt zur Verfügung.
Vor dem Zuschauerraum waren sowohl auf der rechten als auch auf der linken Seite 2 Sicherheitsleute im Einsatz, die bei Bedarf eingegriffen hätten.
In der fernen Vergangenheit gab es im Übrigen sogar zahlreiche Veranstaltungen, bei denen aufgrund der großen Nachfrage ebenso Stehplätze offiziell mitverkauft wurden sind.

Zudem wurde vom verantwortlichen Leiter des Parkplatzes versichert, dass an diesem Abend auf dem Parkplatz 4 Kräfte im Einsatz waren, die sowohl die Kassierung und auch die Einweisung vornahmen. Von daher waren jederzeit 2 einwesende Personen auf dem Parkplatz unterwegs

Ich möchte hier nochmals bekräftigen, dass uns die Sicherheit der Besucher und Beteiligten äußerst wichtig und höchte Priorität besitzt, um allen Gästen ein bleibendes positives Erlebnis zu verschaffen.

Ich hoffe, Sie besuchen trotz allem auch im nächsten Jahr die wohl schönste und älteste Naturbühne Deutschlands erneut.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Ronny Große, Leiter des Veranstaltungsmanagements & Intendant

Sonntag, 28.08.16 11:56

Torsten aus Oschersleben aus Oschersleben

Ich war gestern zum zweiten Mal bei Laroranja -war sehr begeistert -tolle Aufführung -immer zu empfehlen

1

Schreiben Sie einen neuen Eintrag

Adding an entry to the guestbook

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.