Luftkurort Allrode im Bodetal (Harz)

Idyllische Bergwiesen. Kleine Seen und Bäche. Ausgedehnte Mischwälder. Hier, fernab vom Lärm großer Straßen, finden Sie Ruhe und Geborgenheit. Zu jeder Jahreszeit. Mit zwei großen Wellness-Hotels ist Allrode das ideale Urlaubsziel für Entspannung und Erholung.

Kirche in Allrode

15 Kilometer südwestlich von Thale, auf einer malerischen Hochfläche des Unterharzes gelegen, befindet sich der Luftkurort Allrode mit dem idyllischen Selketal im Süden und dem Luppbodetal im Norden. Im Jahre 961 erstmals erwähnt, blickt das kleine Harzdörfchen auf eine über 1.000-jährige Geschichte zurück.

Dank seiner Höhenlage von rund 440 Metern bietet der Ort in der kalten Jahreszeit sehr gute Wintersportmöglichkeiten. In den übrigen Monaten lädt ein ausgedehntes Wanderwegenetz zur Touren in das Bodetal und in die Harzer Berge ein, sodass Sie hier trotz aller Beschaulichkeit ein erlebnisreicher Aufenthalt erwartet.

Seit dem 1. Januar 2011 ist Allrode ein Ortsteil der Stadt Thale. Zusammen mit Almsfeld, Altenbrak, Friedrichsbrunn, Neinstedt, Stecklenberg, Treseburg, Warnstedt, Weddersleben, Wendefurth und Westerhausen bildet der Ort die Urlaubsregion Bodetal, die aufgrund der Vielzahl an Sagen und Mythen auch als Sagenharz bezeichnet wird.

Die heilklimatische Luft bietet besonders Feriengästen mit Atemwegserkrankungen oder Herz- und Kreislaufleiden Linderung. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören der Mammutbaum an der Straße in Richtung Hasselfelde, die hohle Eiche (ca. 900 Jahre) und die einzigartige Schirmbuche im Krugberg (ca. 400 Jahre).

Harzklubzweigverein Allrode

Ein wichtiger Bestandteil des Ortes ist der Harzklubzweigverein Allrode. Die Mitglieder kümmern sich nicht nur um die Pflege und Instandhaltung der Wanderwege, sondern laden auch regelmäßig zu Wanderungen ein.

Aktuelle Informationen und Termine des Harzklubzweigvereins Allrode