Repertoire – Familientheater

DIE SCHÖNE UND DAS BIEST

Familienmusical nach Jeanne-Marie Leprince de Beaumont von Bernd Kolarik  

Das klassische Märchen vom jungen Mädchen, das den verzauberten Prinzen und seinen Hofstaat erlösen wird, in einer wunderschön erzählten, ebenso spannenden wie humorvollen Bühnenbearbeitung.

Vor langer Zeit lebte einmal ein wohlhabender Kaufmann. Ihm gehörten zahlreiche prächtige Schiffe. Aber sein größter Stolz waren seine Töchter. Die Jüngste war so schön, dass alle sie „Belle, die Schöne“ nannten. Als er eines Tages an einem alten Schloss mit prächtigen Rosen vorbeikommt pflückt er eine, um sie seiner jüngsten Tochter zu schenken. Die Rose war jedoch Eigentum eines riesigen Ungeheuers, das in dem Schloss lebte. Als Preis für die Rose muss der Kaufmann seine schöne Tochter zum Biest schicken. Jeden Tag erfährt Belle jedoch, wie höflich und charmant sich das Biest eigentlich ist. Obwohl endlich Lachen das ganze Schloss erfüllt, ist der Fluch, der das Biest umgibt, noch nicht gebrochen. Belle muss herausfinden, durch welche Macht sie den Bann lösen kann.

Die Motive des französischen Volksmärchens „Die Schöne und das Biest“ sind nach Einschätzungen europäischer Märchenforscher 2500 bis 6000 Jahre alt.

Das in Deutschland wohl bekannteste französische Märchen kommt mit dieser Version spannend wie komisch und mit einer guten Portion Gefühl auf die Bühne.

In diesem spannungsgeladenen und lustigen Familienmusical wird nicht nur gesungen und getanzt. Hier gibt es Humor, Unterhaltung und Kurzweiligkeit vereint.

(Foto aus "Aladin und die Wunderlampe": Marko Heiroth)

Produktion:               Theater "Fairytale" Thale

Inszenierung:            Ronny Große

Premiere:                  Sonntag, 10. Juni 2018, 15:00 Uhr (Preview: 01. Juni 2018, 11:00 Uhr)

Weitere Termine:     12.06., 21.06., 28.06., 01.07., 05.07., 10.07., 07.08., 12.08. und 22.08.2018

Räuber Hotzenplotz

Familienstück von Otfried Preußler

Otfried Preußlers berühmte Kasperlgeschichte ist ein Spaß für die ganze Familie: Großmutters Kaffeemühle wurde gestohlen, und kein geringerer als der Räuber Hotzenplotz hat seine Finger im Spiel. Seppl und Kasperl wollen den Dieb überführen und die Kaffeemühle zurückbringen. Doch sie haben ihre Rechnung ohne den Zauberer Petrosilius Zwackelmann gemacht, der sie gefangen nimmt. Mit der Hilfe von Fee Amaryllis können sie jedoch entkommen und Räuber sowie Zauberer überlisten.

Produktion:               Nordharzer Städtebundtheater

Premiere:                  Donnerstag, 14. Juni 2018, 11:00 Uhr

Weitere Termine:     20.06., 26.06., 04.07., 08.07., 18.07., 21.07., 24.07. und 01.08.2018